Vorteile des BOS-Digitalfunk

Digitalfunk im Einsatz auf der ILA

Bild vergrößern

Der BOS-Digitalfunk existiert bundesweit einheitlich. Er hat somit den bisherigen, mittlerweile veralteten BOS-Analogfunk abgelöst.

Der Digitalfunk modernisiert die Kommunikation der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) im Rahmen der Erfüllung ihrer Aufgaben. Die BOS erbringen ihre Arbeit meist direkt bei den Bürgern vor Ort. Eine bessere mobile BOS-Kommunikation bedeutet daher schlussendlich auch für die Bürgerinnen und Bürger eine effektivere Dienstleistung im Alltag sowie in Notfallsituationen.

  • Alle BOS kommunizieren in einem Netz - bundesweit, einheitlich, sicher
  • Hohe Verfügbarkeit und bessere Flächenabdeckung
  • Verschlüsselung - damit Abhörsicherheit des Funkverkehrs
  • Optimale Ausnutzung des Netzes durch gemeinsame Verwendung der zur Verfügung stehenden Frequenzen
  • Optimierter Informationsfluß durch flexible Bildung effektiver und der Einsatzlage angepasster, organisationsübergreifender Kommunikationsstrukturen
  • Sehr gute Sprachübertragung ohne störende Nebengeräusche (z.B. Straßenlärm, Fahrzeug- und Maschinenlärm am Einsatzort etc. werden herausgefiltert)
  • Möglichkeit der Übertragung von Daten und Kurznachrichten (z.B. Einsatzinformationen/Vitalparameter von Patienten)
  • Kürzere Reaktionszeiten durch automatische Positionsermittlung der Einsatzmittel (GPS)
  • Notruffunktion (Notruftaste) mit höchster Priorität gegenüber sonstigem Funkverkehr

Der BOS-Digitalfunk existiert bundesweit einheitlich. Er hat somit den bisherigen, mittlerweile veralteten BOS-Analogfunk abgelöst.

Der Digitalfunk modernisiert die Kommunikation der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) im Rahmen der Erfüllung ihrer Aufgaben. Die BOS erbringen ihre Arbeit meist direkt bei den Bürgern vor Ort. Eine bessere mobile BOS-Kommunikation bedeutet daher schlussendlich auch für die Bürgerinnen und Bürger eine effektivere Dienstleistung im Alltag sowie in Notfallsituationen.

  • Alle BOS kommunizieren in einem Netz - bundesweit, einheitlich, sicher
  • Hohe Verfügbarkeit und bessere Flächenabdeckung
  • Verschlüsselung - damit Abhörsicherheit des Funkverkehrs
  • Optimale Ausnutzung des Netzes durch gemeinsame Verwendung der zur Verfügung stehenden Frequenzen
  • Optimierter Informationsfluß durch flexible Bildung effektiver und der Einsatzlage angepasster, organisationsübergreifender Kommunikationsstrukturen
  • Sehr gute Sprachübertragung ohne störende Nebengeräusche (z.B. Straßenlärm, Fahrzeug- und Maschinenlärm am Einsatzort etc. werden herausgefiltert)
  • Möglichkeit der Übertragung von Daten und Kurznachrichten (z.B. Einsatzinformationen/Vitalparameter von Patienten)
  • Kürzere Reaktionszeiten durch automatische Positionsermittlung der Einsatzmittel (GPS)
  • Notruffunktion (Notruftaste) mit höchster Priorität gegenüber sonstigem Funkverkehr

So erreichen Sie uns

Organisation:
Autorisierte Stelle Digitalfunk des Landes Brandenburg (ASBB)
Abteilung:
Service Desk Digitalfunk (SDD)
Straße:
An der Pirschheide 11
PLZ Ort:
14471 Potsdam
Ansprechpartner:
E-Mail:
asbb@­digitalfunk.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 9688 555
Telefon 2:
AG AS BB (Rufname TETRA Brandenburg)